Springe zum Inhalt

Friedrich - Ein Deutscher König ist eine historische Dokumentation, die anlässlich des 300. Geburtstags von Friedrich des Großen von Edel:Motion gemeinsam mit der rbb media GmbH am 06. Januar 2012 auf DVD veröffentlicht wird. Unter der Regie von Jan Peter treten darin unter anderem Katharina Thalbach als gramgebeugter und verbitterter Alten Fritz, ihre Tochter Anna Thalbach als Verkörperung des Kronprinzen und jungen König, Oliver Nägele als Friedrich Wilhelm I., Christina Grosse als Sophie Dorothea oder Walter Sprungala als Voltaire auf. ...weiterlesen "Friedrich – Ein Deutscher König Dokumentation"

Die Europäische Union setzt sich aus unterschiedlichen Organen zusammen. Die wichtigsten EU-Organe werden nachfolgend vorgestellt. So sind der Ministerrat, das Europäische Parlament und die Europäische Kommission maßgeblich an den Vorschriften die von der EU beschlossen werden beteiligt. ...weiterlesen "Organe der Europäischen Union"

1

Würde er noch leben, dann würde Friedrich II. am 24 Januar des kommenden Jahres 2012 seinen runden 300. Geburtstag feiern. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist. Das haben sich wohl auch die Firma Edel:Motion und die rbb media GmbH gedacht und dem kommenden Geburtstagskind mit der dreistündige TV-Dokumentation „PREUSSEN – CHRONIK EINES DEUTSCHEN STAATES“ auf DVD auch eine schöne Geburtstagsüberraschung zusammengestellt. Dieses Gemeinschaftsproduktion aus dem Jahr 2000 von ORB, SFB und WDR ist seit Mitte November auf DVD erhältlich und ich bin mir sicher, würde Friedrich II. noch leben, dann hätte er auf jeden Fall auch einen DVD-Player. ...weiterlesen "Preußen – Chronik eines deutschen Staates"

12

Hitler Deutschland war durch die Allianz der Westmächte (USA, England und Frankreich) und der Ostmächte (UdSSR) besiegt und dennoch herrschte auch nach Kriegsende kein Frieden auf der Welt. Es bahnte sich der Kalte Krieg zwischen den USA und der UdSSR an. Aber warum und wie kam es zum Kalten Krieg? ...weiterlesen "Warum kam es zum Kalten Krieg?"

Dass es Missstände in der DDR gab, das zeigte nicht nur die Friedliche Revolution von 1989/90 auf, sondern schon davor die "Abstimmung mit den Füßen". Unzählige DDR-Bürger verließen ihr Land um den offensichtlichen Missständen zu entfliehen. Nachfolgend werden einige Motive von ausreisewilligen DDR-Bürgern aufgeführt: ...weiterlesen "Motive von ausreisewilligen DDR-Bürgern"

Hier findet man die Reden von Adolf Hitler und Otto Wels kurz vor dem Beschluss des Ermächtigungsgesetz. Aus meiner Sicht sehr interessant. Leider habe ich bisher die Reden nur mit dieser Hintergrundmusik gefunden, die etwas stört.

Aber schaut, bzw. hört es euch doch selbst an:

Ermächtigungsgesetz Rede Teil 1

Ermächtigungsgesetz Rede Teil 2

Hier findet man Links rund um die Revolution 1848/49. Bitte beachtet, dass wir nicht für die verlinkten Seiten verantwortlich sind. Solltet ihr noch Links zum Thema wissen, könnt ihr dieser jederzeit über die Kommentarfunktion mit den anderen Besuchern der Website teilen.

39

Obwohl die Weimarer Republik sogar das Krisenjahr 1923 überstand, scheiterte sie dennoch. Nachfolgend werden Gründe für das Scheitern der Weimarer Republik aufgeführt und erläutert. ...weiterlesen "Gründe für das Scheitern der Weimarer Republik"

Kaum gab es die Weimarer Republik, schon steuerte sie in die erste große Krisenzeit, in der es mehrere bedeutende Ereignisse zwischen dem Jahr 1919 und 1923 gab. Einige dieser Krisen werden nachfolgend vorgestellt und erläutert. ...weiterlesen "Krisenzeit der Weimarer Republik"

Bei all den Gräueltaten der Beteiligten des Nationalsozialismus, sollte man auch den Widerstand nicht verschweigen. Dieser war zwar nur vereinzelt, dennoch gab es ihn aber. Zwar existierte keine einheitlich organisierte Widerstandsbewegung, also eine starke Opposition gegen den Nationalsozialismus, dennoch trauten sich kleine Gruppen oder Einzelpersonen sich gegen das schreckliche Regime aufzulehnen.

Der Weg war aber schwer. Oppositionelle und Andersdenkende wurden nicht nur verfolgt, sie hatte auch überhaupt keine Plattform oder Mittel, um ihre Meinung Ausdruck zu verleihen. So blieb ihnen z.B. der Zugang zu den Massenmedien vollständig versperrt. ...weiterlesen "Widerstand gegen den Nationalsozialismus"