Springe zum Inhalt

Einstein, Freud & Stg. Pepper Hörbuch Vorstellung

Zugegeben, der Titel des Hörbuchs „Einstein, Freud & Stg. Pepper“ sieht auf den ersten Blick reichlich seltsam aus. Während man die Brücke von Einstein zu Freud noch mühelos schlagen kann (man denke nur an den grandiosen Briefwechsel „Warum Krieg?“ zwischen den beiden), irritiert das berühmte Album der Beatles erst einmal. Doch schon der Zusatz des Hörbuchs „Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts“ macht klar, hierbei handelt es sich um alles andere als einen langweiligen historischen Rückblick auf das vergangene Jahrhundert. Was auf euch bei „Einstein, Freud & Stg. Pepper“ erwartet, erfahrt ihr in der nachfolgenden Hörbuch-Vorstellung.

Doch von Anfang an. Nicht nur das Hörbuch ist etwas ganz Besonderes, schon der Autor des Buchs, John Higgs, ist alles andere als ein gewöhnlicher Schriftsteller. So arbeitete er zwar schon für den Guardian, dem Independent und dem Daily Mirror als Journalist, war aber auch schon als Videospielproduzent für Spiele für die Konsolen Xbox, PS2 und Gamecube verantwortlich. Außerdem hat er unter anderem eine Biografie über den LSD-Guru Timothy Leary geschrieben. Eine ideale Mischung also, um sich dem vergangenen 20. Jahrhundert einmal von einer ganz eigenen Seite zu widmen.

Doch worum handelt nun das Hörbuch. Na klar, um das 20. Jahrhundert, warum dies aber eine andere Geschichte ist, das soll euch der Autor am besten selbst erzählen:

„Wir sind auf einer Mission, nicht auf einer Kreuzfahrt. Wir machen uns nicht als Historiker auf diese Reise, sondern als neugierige Reisende oder als Abenteurer die ein Ziel verfolgen, denn wir wissen sehr genau, worauf wir unsere Aufmerksamkeit konzentrieren werden. Wir werden nach Dinge schauen, die wirklich neu, unerwartet und radikal waren.“

Und so beginnt Higgs mit der Abhandlung der wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts, angefangen bei der Relativitätstheorie über Anarchisten bis hin zu den tödlichen, aber auch zukunftsweisenden Konstruktionen des Raketenwissenschaftlers Wernher von Braun und dem verheerenden Klimawandel. Higgs bleibt dabei nicht immer im 20. Jahrhundert, sondern verlässt dieses immer wieder, um die Hintergründe für die damaligen Ereignisse und Ansichten zu erklären. Das Hörbuch endet mit der düsteren Prophezeiung, dass das 21. Jahrhundert für die westliche Zivilisation das vorletzte sein dürfte. Hoffnung kann man aber daraus ziehen, dass unvorhersehbare Ereignisse und Entdeckungen, den aktuellen negativen Trend umkehren können. Man darf gespannt sein, was ein Folgehörbuch über den Rückblick des 30. Jahrhunderts zu berichten weiß 😉

Bis dahin ist es aber noch ein bisschen und ich kann euch „Einstein, Freud & Stg. Pepper“ nur ans Herz legen. Es warten auf euch in rund 12 Stunden zwar viele bekannte Themen aus dem vergangenen Jahrhundert, dafür aber oft noch einmal von einer ganz anderen, oft auch sehr komischen Seite beleuchtet. Super vorgetragen übrigens von Frank Arnold, der 2014 schon mit dem Deutschen Hörbuchpreis „Bester Interpret“ ausgezeichnet wurde und auch bei diesem Hörbuch wieder einen super Job macht.

Kaufen könnt ihr euch das Hörbuch im Buchhandel um die Ecke oder beispielsweise auch im Internet, wie beim Versandhändler Amazon. Eine Hörprobe und weitere Informationen zum Hörbuch findet ihr unter: www.der-audio-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*