Springe zum Inhalt

Die Religionskritik Ludwig Feuerbachs

Feuerbach_Ludwig

Während bei allen Religionen der eigene Gott im Mittelpunkt steht, sieht Feuerbach den Menschen als Dreh- und Angelpunkt im System. Der Mensch ist laut Feuerbach der Anfang, der Mittelpunkt und das Ende der Religion.

Gott selbst ist für Ludwig Feuerbach lediglich ein projiziertes Spiegelbild der menschlichen Natur. Gott ist also das, was der Mensch gern sein würde, aber nicht ist. Gott ist damit ein überhöhter Mensch, eine Macht, die scheinbar nicht greifbar ist. Eine Gegenüberstellung von Eigenschaften des Menschen und Gott, zeigt diese These:

Mensch ist ...Gott ist ...
endlichunendlich
unvollkommenvollkommen
zeitlichewig
sündhaftheilig

So meinte Feuerbach:

„Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde“.

Man erkennt deutlich die Extremen bei der Charakterisierung von Mensch und Gott. Während Gott sämtliche positiven Eigenschaften in sich vereint, sind es beim Menschen die negativen.

Nach dieser Feststellung geht Feuerbach einen Schritt weiter und meint:

Indem er sich als den Produzenten Gottes entdecke, könne seine in der Religion fehlgeleitete Vernunft zur Humanisierung freigesetzt werden: In der zwischenmenschlichen Liebe finde der Mensch seine wahre Erfüllung. (Zitat: Wikipedia)

Statt die ganze Kraft und Liebe in einen Gott zu projizieren, der laut Feuerbach nicht existiert, soll man diese Kraft und Liebe direkt auf den Menschen richten. Damit würde man viel mehr erreichen und bewegen, als das die Religion überhaupt im Stande wäre.

Ludwig Feuerbachs religionskritischer Ansatz kann man also in vier Aspekte unterteilen:

  1. Erkenntnis der Religion als Projektion
    Der Mensch muss erkennen, dass Gott lediglich eine Projektion seiner unerfüllten Wünsche und positiven Eigenschaften ist.
  2. Aufhebung der Entzweiung des Menschen
    Nach der Erkenntnis der Projektion muss die Entzweiung des Menschen aufgehoben werden. Denn ohne diese, sieht sich der Mensch weiterhin nur als schlechtes Abbild eines Gottes. Der Mensch soll aber selbst sich auf seine eigenen positiven Eigenschaften und Fähigkeiten besinnen, statt sie weiterhin, trotz der Erkenntnis, auf Gott zu projizieren.
  3. Verwandlung der Theologie in Anthropologie
    "Abschaffung/Umwandlung" der Religion zu Gunsten der Lehre des Menschen.
  4. Verantwortung des Menschen im Diesseits
    Nach der Verwandlung der Theologie in die Anthropologie soll nun der Mensch dem Menschen helfen: Der Mensch ist für den Menschen Gott - homo homini deus est.

46 Gedanken zu „Die Religionskritik Ludwig Feuerbachs

  1. Jakob

    Das ist mal ein richtig guter Beitrag. Man versteht ihn im Gegensatz zu Wikipedia.
    Das hat mir echt noch ne gute Note in Religion gesichert.

  2. Ilayda

    Wenn ich den dritten Punkt richtig verstehe, dann bedeutet es, dass der Mensch, nachdem er erkannt hat, dass die Religion eine Illusion ist, die Theologie ( Gotteslehre ) in eine Anthropologie ( Menschenlehre ) umwandeln soll. Es gibt also somit nichts Höheres als den Menschen selbst. Der Mensch ist für den Menschen Gott. Ich hoffe das hilft... =)

  3. Guruji

    Die L I E B E ist die höchst Macht.
    Doch welcher Mensch kann sie wirklich l e b e n
    Nur große Geister wie Jesus, Budha, Mahavira, und noch andere leben dem Menschen und nciht einem Gott, nur begründen sie all ihr Leben nicht egobezogen, also von sich, sondern sagen es ist etwas anderes das mich so werden ließ, so handen ließ:
    Und das ist eben Gott, Allah, Brahm oder sonst ein Wort 🙂
    Alles ist D U A L I T Ä T hier auf der Welt. Siehe auch in der Physik oder der Mathematik, aber auch in den menschlichen Eigenschaften wie menschliche Liebe-Haß, Geist-Körper, menschliche Liebe-Eifersucht, Arbeitgeber-Arbeitnehmer, Bürger-Machthaber, Krankheit-Gesundheit usw. usf.
    In der Physik, Aktio=Reaktio, Zentrifugal-Zentripedalkaft, (+g)- (-g), fallen - steigen, Anzihung - Abstoßung usw. usf.
    + Plus - + Minus, Mal - Geteilt, e hoch x - ln von x usw. usf.
    in der Religion Gott - Teufel, Himmel - Hölle, Gott - Mensch, Gut - Böse usw. usf.

    Und nun kommt dieGemeinheit:
    Der Mensch, was immer er tut, und beim anderen Menschen dadurch sein Gemüt, sein EGO, angreift ist ein Feoind den man bekämpft. Er wird von den Religionstypen und deren hochrangigen Vertretern zum Sünder gestempelt, dem Teufel beigesellt und als Gegner eines von diesen Menschen "geglaubten Gottes" und dessen - aber von Menschen gemachten Prämissen und Gesetzen und Moralregeln usw. usf. - sog. Gesetzen zu einer Anerkennung von Schuld getrieben und man verlangt dann von ihm, dass er sich bei Pfarren (wie auch Psychologen" nackt ausziehen muss, damit man ihm "helfen" könnte, was natürlich sein Geld kostet, was er aber mühsam erwerben muss:-)
    Ein fieser Trick aller Religionen und Herrscher !!
    Passt auf Euch auf, sonst frißt Euch das System der Religionsherrscher (Mullhas, Papst, Meister, o.ä. Typen) oder die Weltherrscher (Bänker, Politiker, Industrielle, Materialisten ..)

    Ein gesegnetes, ruhiges, meditatives Leben mit Arbeitz die noicht zu burn out führt wünscht Euch

    Guruji

  4. Andreas Wascher

    Diese Zusammenfassung ist sehr informativ und hat mir bei der Erstellung meines Vortages geholfen.

  5. janina

    Habe morgen mündliche Prüfung in Reli. DIe Zusammenfassung hat mir enorm geholfen. Vielen Dank dafür ♥

  6. Lena

    Dankeschön! 🙂 Dein Beitrag war der erste, den ich wirklich mal verstanden habe. Jetzt kann in meiner mündlichen Prüfung auch Feuerbach abgefragt werden. 😉

  7. Mama

    Wirklich mal ein hilfreicher Beitrag bei der Vorbereitung auf die Prüfung. Nachdem wir im Unterricht leider immer wieder vom Thema abschweifen, war das meine Rettung vor der Arbeit 🙂

  8. benni

    dieser beitrag ist einfach supii 🙂
    jetzt kann die klausur gerockt werden! yippiih!
    Danke daniel, dass du mir diese seite empfohlen hast 🙂 du hast mein leben gerettet :))

  9. XSPIDEY

    beste Zusammenfassung ever,wegen Feuerbach bin ich vor einiger Zeit aus der Kirche ausgetreten
    Danke

  10. Oliver

    Super Artikel! Endlich mal ein Text, wo die Religionskitik Feuerbachs übersichtlich und verständlich beschrieben ist.

    Danke!

  11. Pascal

    Sehr übersichtlich, und gut strukturierter Beitrag 🙂 da kann man dann in der Klausur mal richtig Punkte sammeln. 😀

  12. orschexd

    boah krass alter hammergeiler beitrag junge! hab ne 4 plus bekommen yo man (yolo)

    ne spaß

    nein kein spaß, war scheiße

  13. philipp

    Ich studiere gerade Geschichte auf lehramt und dieser Beitrag hilft mir ungemein beim lernen.

  14. jörg

    voll töfte! ich glaube jetzt nicht mehr an Gott. Go Feuerbach!!! Ich habe mir jetzt mal vom gesparten Kirchensteuergeld eine schöne weiße neue und gut funktionierende Waschmaschine gegönnt.
    Danke für den tollen Beitrag!

    euer Jörg <3

  15. Alfred

    Hallo ich wollte noch fragen, ob hier jemand weiß, was die Forderungen an die Menschen sind??

    LG alfred

  16. Robin

    Richtig schön, deliziös, welch ein gediegener Beitrag, so pompös, amüsant, famos und dazu noch erfrischend. Ich bin gesteigert amüsiert.

  17. Maxi

    Schön, schön :9 hat mir sehr gefallen das zu lesen
    der Feuerbach war echt beeindruckend 🙂

  18. Hannah P.

    Nachdem wir im Unterricht nur ansatzweise drüber geredet haben , war diese Übersicht spitze ! vielen lieben Dank 🙂

  19. Luis

    Hallo,

    unser Lehrer meinte, dass die oft genannte Aussage, dass Feuerbach meint, dass Gott nicht existiere, falsch ist. Allerdings sind im Internet doch alle der Meinung, dass laut Feuerbach, Gott nur eine Vorstellung (Projektion) durch die Menschen ist. Was stimmt nun?

    Grüße,
    Luis

  20. Tom

    Hallo Leute,
    ich weiß, das es Gott gibt.
    Habe einige Sachen erlebt in meinem Leben, die sehr ungewöhnlich waren, deswegen bin ich was mich angeht sicher, das es die Göttlichkeit gibt.
    Ansonsten stimmt das was Feuerbach sagt, Kirche, Macht, ... usw. benutzen diese Strukturen um uns für Ihre Zwecke zu manipulieren und auszunutzen.
    z.B.: Ich kann mit der Göttlichkeit überall in Verbindung treten, dazu bedarfes keines Glaubens oder Kirche oder anderer Ideologie

  21. Khodur Sehrhart

    Meiner Meinung nach ist diese Seite absoluter Bockmist. Gott ist mir in meinem Leben schon in vielen differenzierten Formen erschienen und hat meinen Geist erleuchtet. Trotzdem möchte ich ein Lob für die Qualität der Seite aussprechen.=)

  22. Yannis

    Ich Stimme vielen hier zu, echt mal ein sehr verständlicher, aber trotzdem sehr informativer Beitrag zu Feuerbach.
    Danke dafür 🙂

  23. Nathan

    Gelungener beitrag habe noch nie wirklich nie ein nunja für einen Schüler etwas komplexes thema so gut auf den Punkt gebracht gesehen.Danke vielmals bitte mehr davon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.