Springe zum Inhalt

Karlsbader Beschlüsse

Die Karlsbader Beschlüsse waren die Antwort der Fürsten nach dem Wartburgfest und der späteren Ermordung des Schriftstellers August von Kotzenbue. Grund für die Beschlüsse war die Angst der Fürsten vor einer Rebellion der Bevölkerung, die vor allem von Burschenschaft aufgestachelt werden konnte.

Unter der Leitung des österreichischen Außenministers und späteren Staatskanzlers Metternich trafen sich die Vertreter der größeren deutschen Staaten im Kurort Karlsbad vom 6. bis 31. August 1819 und erarbeiteten dort die Beschlüsse, die am 20. September 1819 vom Bundestag in Frankfurt in einem nach Thomas Nipperdey „mehr als fragwürdigen Eilverfahren“ einstimmig bestätigt wurden. Das war insofern kritisch zu sehen, da die Beschlüsse tief in die Rechte der Einzelstaaten des Deutschen Bundes eingriffen. Durch die vier Gesetzen: der Exekutionsordnung, dem Universitätsgesetz, dem Preßgesetz (Pressegesetz) und dem Untersuchungsgesetz galt nach in Kraft treten der Karlsbader Beschlüsse:

  • Verbot der öffentlichen schriftlichen Meinungsfreiheit und der Burschenschaften
  • die Überwachung der Universitäten
  • die Schließung der Turnplätze (Turnsperre von 1820-1842)
  • die Zensur der Presse
  • die Entlassung und Berufsverbot für liberal und national gesinnte Professoren, die ihre Einstellung ihren Schülern vermittelten.

Auf diese Beschränkungen der politischen Aktivitäten folgte ein Rückzug ins Private eines Großteils der Bevölkerung („Biedermeier“).

10 Gedanken zu „Karlsbader Beschlüsse

  1. deine mama

    Was für eine scheiß Seite ist das denn? Das ist ja schon Mord diese hässliche Seite anzugucken!

  2. Tara

    Danke! Eine sehr gute Zusammenfassung und Erläuterung! Hat mir sehr geholfen alles genauer zu verstehen - Hilfreich für meine LK Klausur am Montag 🙂

  3. being revolution

    dankesehr, klingt seriös und hilfreich. außerdem sagt wikipedia so in etwa das gleiche.
    also my friend
    keep on rebelling against our f***ing system
    A

  4. Michelle und Christina

    Diese Seite hat uns persönlich sehr weiter geholfen! Ich weiß nicht was diese ganzen negativen Kommentare hier sollen! Alles nur HATER.

    Mfg aus dem Computerraum
    Christina F. & Michelle F.
    (9C Mrs 16.03.2017)

  5. Anton Der Held

    Sähr gut Zusammenfassun.
    Abär di Rechdschraibung muss noch värbässärt wärden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.